Fahrstunden Anhänger

Mit dem Wohnwagen in den Urlaub oder mit dem Pferdeanhänger zum nächsten Turnier?
Wir bereiten Sie optimal auf die Prüfung zur Kategorie BE vor!

Der Weg zum Anhänger – Kat. BE

Möchten Sie einen Anhänger mitführen, der über 750kg wiegt und das Gesamtzugsgewicht von 3’500kg übersteigt, benötigen Sie die entsprechende Führerausweiskategorie BE.

Ablauf Ausbildung Kategorie BE

Hier erfahren Sie, was Sie alles absolvieren müssen bis zur praktischen Führerprüfung der Kategorie BE.

Voraussetzung

Sie müssen im Besitz eines Führerausweises der Kategorie B sein.
Grundsätzlich ist es auch möglich, mit dem Lernfahrausweis der Kategorie B gleichzeitig den Lernfahrausweis der Kategorie BE zu beantragen.
Lernfahrten ohne Begleitperson sind zulässig, sofern der Führerausweis der Kategorie B vorhanden ist.
Das Mindestalter für die Kategorie BE beträgt 17 Jahre.

Gesuch Lernfahrausweis

Um den Lernfahrausweis zu erhalten, füllen Sie das entsprechende Gesuchsformular aus.
Für das Einreichen des Formulars benötigen Sie einen Sehtest (nicht älter als 24 Monate) und ein farbiges Passfoto.
Die vollständig ausgefüllten Unterlagen reichen Sie bei Ihrer Gemeinde ein. Das Gesuch wird zur Überprüfung direkt an die Motorfahrzeugkontrolle weitergeleitet. Nach wenigen Tagen erhalten Sie von der Motorfahrzeugkontrolle den Lernfahrausweis für die Kategorie BE.

Es ist keine Basistheorie und kein Besuch des Nothelferkurses erforderlich, da Sie bereits im Besitz eines Lern- oder Führerausweises der Kategorie B sind.

Fahrstunden & Lernfahrten

Nach dem Erhalt des Lernfahrausweises der Kategorie BE dürfen Sie alleine Übungsfahren durchführen, sofern Sie im Besitz des Führerausweises der Kategorie B sind. Sollte dies nicht der Fall sein, darf das Zugfahrzeug nur mit dem erforderlichen Lernfahrausweis sowie der entsprechenden Begleitperson gefahren werden. Die Begleitperson muss das 23. Altersjahr vollendet haben, mindestens seit 3 Jahren im Besitz des Führerausweises der Kategorie B sein und den Führerschein nicht mehr auf Probe haben.
Es dürfen nur Passagiere mitgeführt werdne, die auch im Besitz der Kategorie BE sind.

Zusätzliche Berechtigungen: C1E, D1E, DE (sofern Sie bereits im Besitz der Führerausweiskategorie des entsprechenden Zugfahrzeuges sind.

Ausbildungsinhalt

In der Ausbildung zur praktischen Führerprüfung der Kategorie BE gehen wir speziell auf folgende Punkte ein.

  • Vorbereiten des Fahrzeugs
  • An- und Abkuppeln des Anhängers
  • Funktionskontrolle
  • Verhalten im Verkehr
  • Fahrzeugsicherung in Steigung und Gefälle
  • Manövrieren mit Anhänger (Parkieren, Rückwärtsfahren und Wenden)
  • Fahrzeugkenntnisse

Führerprüfung

Die Führerprüfung der Kat. BE dauert 75 Minuten und kostet CHF 405.–. Dies beinhaltet: Einfahren, Fahrzeug und Administration CHF 285.– und die Gebühren der MFP von CHF 120.–.
An der praktischen Führerprüfung wird eine vorausschauende Fahrweise erwartet. Ebenfalls müssen Sie den Anhänger korrekt Ab- und Anhängen inkl. Inbetriebnahme sowie ein Manöver absolvieren.

Folgende Anforderungen an das Prüfungsfahrzeug müssen erfüllt sein:

  • Eine Fahrzeugkombination, bestehend aus einem Prüfungsfahrzeug der Kat. B und einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 1000kg, welches eine Geschwindigkeit von 80km/h erreicht.
  • Der Anhänger muss aus einem geschlossenen Körper bestehen, der mindestens so breit und hoch ist wie das Zugfahrzeug.
  • Das Betriebsgewicht muss mindestens 800kg aufweisen.
  • Das Gesamtzugsgewicht (Zugfahrzeug + Anhänger) muss 3500kg übersteigen
Mit der Kombination (Zugfahrzeug + Anhänger) von der Fahrschule Power Drive sind Sie auf der sicheren Seite. Denn die Mindestanforderungen für das Prüfungsfahrzeug ist damit gewährleistet.

Preise

Fahrstunden

50 Minuten

Fr. 114.00

Praktische Prüfung

inkl. Prüfungsgebühr bei der MFP

Fr. 405.00

Treffpunkt Fahrstunden

Alle Fahrlektionen starten in der Regel an Orten, die mit den ÖV gut erreichbar sind (z.B. Basel Bahnhof SBB, Bahnhof Muttenz, Bahnhof Pratteln oder Bahnhof Liestal).
Nach Absprache mit dem Fahrlehrer kann die Fahrstunde auch an Ihrem Wohnort beginnen.